Regierungsumbildung in Griechenland erst am Freitag

Athen (dpa). Die angekündigte Regierungsumbildung in Griechenland muss warten. Ministerpräsident Giorgos Papandreou will die neue Zusammensetzung des Kabinetts erst morgen bekanntgeben. Die Regierungsumbildung findet unter dem Druck der heftigen Proteste der letzten Tage in Athen und anderen Städten des Landes gegen das rigirose Sparprogramm statt. Der Vorsitzende der bürgerlichen griechischen Oppositionspartei Nea Dimokratia, Antonis Samaras, hat inzwischen vorgezogene Parlamentswahlen gefordert.