Regierungspartei reagiert zurückhaltend auf Proteste

Moskau (dpa). Die Regierungspartei Geeintes Russland von Ministerpräsident Wladimir Putin hat zurückhaltend auf die Proteste gegen angebliche Wahlfälschung bei der Parlamentswahl reagiert. Nach Angaben der Agentur Interfax kritisierte Partei-Vizechef Alexander Chinschtein, es sei eine Provokation, dass die Opposition das Wahlergebnis nicht anerkenne und die Menschen auf die Straßen rufe. An der Großkundgebung in der russischen Hauptstadt beteiligten sich nach Angaben kremlkritischer Medien bis zu 100 000 Menschen.