40.000
  • Startseite
  • » Regierung will Verbot riskanter Aktiengeschäfte ausweiten
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Regierung will Verbot riskanter Aktiengeschäfte ausweiten

    Die Bundesregierung will das Verbot riskanter Wetten von Investoren ausweiten. Vor einer Woche hatte die Finanzaufsicht BaFin bereits hochspekulative Wetten auf Aktien von zehn deutschen Finanzkonzernen sowie auf Euro-Staatsanleihen verboten. Nun sollen alle «ungedeckten Leerverkäufe» von Aktien auf den Index kommen. Das geht aus einem Gesetzentwurf von Finanzminister Wolfgang Schäuble hervor. Auch soll ein neues Abwicklungssystem eingeführt werden, um solche Geschäfte transparenter zu machen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!