Regierung will Gesetz gegen Zwangsheirat beschließen

Berlin (dpa). Die Bundesregierung will stärker gegen Zwangsehen vorgehen. Die Zwangsheirat soll als eigener Straftatbestand definiert werden, der mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet werden kann. Über ein entsprechendes Gesetz will das Kabinett heute beschließen. Bisher können Zwangsehen nur als schwere Nötigung geahndet werden. Die Höchststrafe liegt zwar schon jetzt bei fünf Jahren, doch mit der Neuregelung wird eine juristische Verfolgung leichter.