Archivierter Artikel vom 05.02.2020, 00:48 Uhr
Berlin

Regierung will besser über Strahlenschutz bei 5G informieren

Angesichts von Vorbehalten in der Bevölkerung will die Bundesregierung die Bürger besser über Fragen rund um den Strahlenschutz etwa bei 5G-Sendemasten informieren. Dazu richtet das Bundesamt für Strahlenschutz das neue „Kompetenzzentrum Elektromagnetische Felder“ in Cottbus ein. Bundesumweltministerin Svenja Schulze informiert darüber heute in Berlin. Die Bundesregierung hatte auf ihrer Digitalklausur im November angekündigt, bei Bürgern um mehr Verständnis für neue Funkmasten zu werben.