Berlin

Regierung will bei Integration mehr Druck ausüben

Die Bundesregierung will im Ausländer- und Zuwanderungsrecht den Druck auf integrationsunwillige Migranten erhöhen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in Berlin, niemand solle sich mehr folgenlos vor Integrationskursen drücken können, Zwangsverheiratung solle bestraft werden. Das Bundeskabinett will am Mittwoch kommender Woche dazu einen Gesetzentwurf beschließen. In einem Monat wollen die Spitzen der schwarz-gelben Koalition über ein Gesamtkonzept zur Zuwanderung ausländischer Fachkräfte beraten.