Archivierter Artikel vom 02.02.2010, 11:56 Uhr
Berlin

Regierung will Anti-Terror-Pläne der EU prüfen

Die Bundesregierung will EU-Pläne zur systematischen Weitergabe von Fluggastdaten an Terrorfahnder prüfen. Man werde sich den Entwurf der EU-Kommission vor allem hinsichtlich der geplanten Speicherdauer der Daten genau ansehen. Das sagte der parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder. Nun sei erst einmal die EU-Kommission am Zuge, einen «vernünftigen Vorschlag» auszuarbeiten, sagte Schröder. Ob die Pläne dann auch weiter verfolgt würden, bleibe abzuwarten.