Berlin

Regierung und Tarifpartner einig: Vorrangig einheimische Fachleute

Bundesregierung, Wirtschaft und Unternehmen sind sich einig, dass der Bedarf an Fachkräften vorrangig aus dem Inland gedeckt werden soll. Notwendig sei ein Konzept, das in erster Linie die inländischen Potenziale bestmöglich ausschöpfe – so der Tenor einer gemeinsamen Erklärung zum Spitzentreffen von Kanzlerin Angela Merkel und hochrangigen Vertretern der Wirtschaft wie der Gewerkschaften heute. Das Konzept müsse präventiv wirken, einheimische Arbeitskräfte fördern und dabei ihre besonderen Bedürfnisse berücksichtigen.