40.000
Aus unserem Archiv

Regierung: Rettung der Kumpel in Chile in 2. Oktoberhälfte

Santiago de Chile (dpa) – In Chile könnten die in einer Mine eingeschlossen Bergleute schon in der zweiten Oktoberhälfte gerettet werden. Davon geht die chilenische Regierung aus. Es gebe gute Fortschritte bei der Bohrung von Rettungsschächten. Bisher hatte die Regierung immer gesagt, die 33 seit Anfang August verschütteten Kumpel könnten frühestens Anfang November gerettet werden. Die Verschütteten wurden über die möglicherweise frühere Rettung bereits informiert. Sie hätten sich sehr gefreut, hieß es.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!