Archivierter Artikel vom 18.03.2010, 10:16 Uhr
Berlin

Regierung plant kein Steuerkonzept schon im April

Die Berichte über Pläne der Bundesregierung, eine Steuerreform noch vor der NRW-Wahl zu präsentieren, sind nach Informationen der dpa falsch. Aus der Spitze von Union und FDP hieß es, die Meldung in der «Süddeutschen Zeitung» treffe nicht zu. Die Regierung habe stets erklärt, sie müsse erst die Steuerschätzung im Mai abwarten – das würde sich mit der Wahl in NRW überschneiden. Die «SZ» hatte berichtet, Union und FDP planten angesichts schlechter Umfragewerte und der drohenden Wahlniederlage einen Strategiewechsel.