Athen

Regierung Papandreou siegt bei Vertrauensabstimmung in Athen

Die neue griechische Regierung hat eine entscheidende Hürde im Kampf gegen den drohenden Staatsbankrott des EU-Landes genommen. Das Parlament in Athen sprach Ministerpräsident Giorgos Papandreou in der Nacht das Vertrauen aus. In einer dramatischen Nachtsitzung stimmten 155 Parlamentarier für die Regierung, 143 votierten dagegen, zwei Abgeordnete waren abwesend. Damit machte das Parlament den Weg frei, um neue Milliardenhilfen zu bekommen. Rund 10 000 Demonstranten versammelten sich vor dem Parlament und protestierten gegen den radikalen Sparkurs.