Archivierter Artikel vom 30.05.2011, 08:56 Uhr

Regierung gibt Meilern Laufzeit von je 32 Jahren

Berlin (dpa). Bei ihrem bis spätestens 2022 angepeilten Atomausstieg setzt die Regierung bei der Festlegung der Laufzeiten auf eine Kombination aus Strommengen und Betriebsjahren. Insgesamt sei das eine Strommenge, die einer Laufzeit von 32 Jahren entspricht, sagte Umweltminister Norbert Röttgen nach den Verhandlungen im Kanzleramt. Die Regierung will die sieben ältesten AKW und den Meiler Krümmel sofort stilllegen – ein AKW soll aber als stille Reserve für mögliche Stromengpässe bis 2013 in «Stand By» bleiben. Die sechs übrigen werden bis 2021 abgeschaltet.