Archivierter Artikel vom 29.04.2010, 16:12 Uhr
Washington

Regierung bietet Militärhilfe im Kampf gegen Öl an

Im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko wird möglicherweise das US-Militär zur Hilfe gerufen. Die Washingtoner Regierung bot Ausrüstung und Personal sowohl bei der Eindämmung des Ölteppichs als auch beim Schutz der Küste und gefährdeten Tiere an. Das teilte die Küstenwache mit. Es sei aber noch offen, ob das Angebot genutzt werde. Gestern war ein drittes Leck entdeckt worden, aus dem Öl austritt. Laut Küstenwache könnte die Ölpest eine der verheerendsten in der US-Geschichte werden.