Archivierter Artikel vom 12.04.2010, 05:50 Uhr

Rechte gewinnt Wende-Wahl in Ungarn

Budapest (dpa). In Ungarn sind nach acht Regierungsjahren die Sozialisten abgewählt worden. Die Rechte gewann die Parlamentswahlen haushoch. 52,8 Prozent der Wähler stimmten für den rechts- konservativen Bund Junger Demokraten. Die regierende Ungarische Sozialistische Partei wurde mit nur 19,3 Prozent der Stimmen abgestraft. Die rechtsextreme Jobbik zog mit 16,7 Prozent erstmals ins Parlament ein. Auch die links-ökologische Partei «Politik kann anders sein» schaffte mit 7,4 Prozent den Sprung ins Parlament.