40.000
  • Startseite
  • » Rechnungshof fordert höhere Einsparungen bei Militärgeheimdienst
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Rechnungshof fordert höhere Einsparungen bei Militärgeheimdienst

    Der Bundesrechnungshof fordert laut einem Medienbericht eine stärkere Verkleinerung des umstrittenen Militärgeheimdienstes als von der Bundesregierung geplant. Es erschließe sich «nicht zweifelsfrei», warum der Militärische Abschirmdienst für die Extremismus- und Terrorismusabwehr in der Bundeswehr zuständig sei und nicht der Verfassungsschutz, zitiert die «Financial Times Deutschland» aus einer Stellungnahme für den Bundestag. Die Regierung will den MAD zwar verkleinern, lehnt aber eine radikale Reform seiner Aufgaben ab.

     

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!