Archivierter Artikel vom 02.12.2016, 22:00 Uhr

Fünfte

Rebensburg überzeugt bei Weltcup-Abfahrt in Lake Louise

Lake Louise (dpa). Viktoria Rebensburg hat bei der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise mit einem fünften Platz überzeugt. Die Skirennfahrerin hielt trotz großen Trainingsrückstands wegen einer Knieverletzung mit den Besten mit.

Viktoria Rebensburg
Viktoria Rebensburg wurde bei der Abfahrt in Lake Placid Fünfte.
Foto: Gian Ehrenzeller – dpa

Als bei der Zieldurchfahrt der vorläufige zweite Platz aufblinkte, konnte es die Oberbayerin kaum glauben. Sie ballte beide Fäuste, fasste sich an den Helm und schüttelte den Kopf.

Dass es am Ende doch nicht für das Podest reichte, weil sich ein Trio mit Überraschungssiegerin Ilka Stuhec aus Slowenien, der Italienerin Sofia Goggia und Kajsa Kling aus Schweden auf Rang drei spät nach vorne schob, konnte Rebensburg verkraften. Stuhec stand in ihrer Karriere noch nie auf einem Weltcup-Podest, Goggia und Kling bislang nur je einmal. „Das ist einfach unfassbar“, meinte Siegerin Stuhec. Michaela Wenig fuhr als zweite Deutsche auf Rang 25 in die Punkte.

Patrizia Dorsch und Kira Weidle landeten auf den Plätzen 37 und 38. An den folgenden beiden Tagen stehen noch eine Abfahrt und ein Super-G an.

Live-Timing