Archivierter Artikel vom 19.02.2016, 20:22 Uhr

RB Leipzig weiter auf Aufstiegskurs: 3:0 gegen Union

Leipzig (dpa). RB Leipzig hat den nächsten Schritt in Richtung Fußball-Bundesliga gemacht. Die Sachsen feierten mit dem souveränen 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen den ersatzgeschwächten 1. FC Union Berlin ihren 14. Saisonsieg und bleiben damit unangefochten an der Spitze der 2. Liga.

RB Leipzig – 1. FC Union Berlin
Der Leipziger Willi Orban (l) vollendet gegen Union Berlin zum 2:0.
Foto: Jan Woitas – dpa

Eine Woche nach der ersten Auswärtsniederlage sorgten Kapitän Dominik Kaiser (13. Minute), Willi Orban (25) und Yussuf Poulsen (52.) vor 30 964 Zuschauern für klare Verhältnisse. Für die Berliner, die auf mehrere Leistungsträger verzichten mussten, war es die siebte Saisonniederlage.

Das schnelle 1:0 von Kaiser nach Vorarbeit von Emil Forsberg verpassten fast alle Union-Fans. Denn sie kamen aus Protest gegen den vom österreichischen Brause-Milliardär Dietrich Mateschitz unterstützten Leipziger Club erst 15 Minuten später ins Stadion. Wie schon beim 0:1 sah bei den weiteren Gegentreffern die Union-Abwehr nicht gut aus. Nach vorne gelang den Gästen kaum eine zwingende Aktion, während die agilen Leipziger ihre spielerischen Mittel und Toreffizienz gekonnt in Szene setzten.