Archivierter Artikel vom 24.06.2011, 08:12 Uhr

Raumsonde schickt vorerst bestes Bild eines Urplaneten

Katlenburg-Lindau (dpa) – Die Raumsonde «Dawn» hat die bislang besten Aufnahmen eines Urplaneten zur Erde gefunkt. Der rund 200 Millionen Kilometer entfernte Protoplanet Vesta stammt aus der Frühzeit des Sonnensystems. Seine Erforschung soll die Entwicklungsgeschichte unserer Planeten erhellen, wie das Max-Planck-Institut im niedersächsischen Katlenburg-Lindau erläuterte. Die Kernfrage sei, wie ist unser Sonnensystem entstanden, sagte Experte Andreas Nathues. Vesta ist ein leicht kartoffelförmiger Gesteinsbrocken von etwa 530 Kilometern Durchmesser.