Archivierter Artikel vom 16.03.2010, 14:02 Uhr
Berlin

Rapper Bushido in Neukölln bedroht

Rapper Bushido ist in Berlin-Neukölln in eine Auseinandersetzung verwickelt worden. Drei Männer sollen den Musiker gestern Abend nach einem Wortgefecht bedroht haben. Die Polizei nahm am Tatort zwei Männer vorläufig fest. Waffen seien allerdings nicht gefunden worden. Bushido blieb unverletzt. Ihm gehe es gut, sagte ein Sprecher seines Plattenlabels. Zu Einzelheiten des Vorfalls wollte er sich nicht äußern.