Fürth

Randale nach Fußballspiel

Fürth (dpa). In Fürth sind nach einem Zweitliga-Spiel rund 100 randalierende Fußballfans aneinandergeraten. Vor dem Stadion der SpVgg Greuther Fürth gingen sie mit Schneebällen, Eisbrocken und Fäusten aufeinander los. Die Mannschaft hatte zuvor gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 3:0 gewonnen. Als die Polizei eingriff, fielen die Randalierer über die Beamten her. Vier Polizisten wurden dabei verletzt. Es habe einige Festnahmen gegeben, sagte ein Polizeisprecher.