40.000
Aus unserem Archiv
Trier

Rallye Deutschland: Latvala auf Siegkurs

Der Finne Jari-Matti Latvala hat im VW Polo R WRC bei der Rallye Deutschland Siegkurs eingeschlagen. Sein französischer Teamkollege Sébastien Ogier konnte ihm nur zusehen.

Jari-Matti Latvala
Jari-Matti Latvala lag nach 14 der 18 Prüfungen 56,6 Sekunden vor dem Nordiren Kris Meeke im Citroën DS3 WRC.
Foto: Thomas Frey – DPA

Der Weltmeister schied am Samstagmorgen nach seinem zweiten Unfall beim WM-Heimspiel von Volkswagen aus. Sein Polo wurde für eine weitere Teilnahme zu stark beschädigt. WM-Spitzenreiter Ogier war bereits am Freitagabend auf der letzten Tagesprüfung wegen eines Fahrfehlers ausgeschieden.

Latvala lag nach 14 der 18 Prüfungen 56,6 Sekunden vor dem Nordiren Kris Meeke im Citroën DS3 WRC. «Das wird noch für den Rest der Saison sehr spannend, falls wir diese Rallye auch als Sieger beenden», meinte der 29 Jahre alte Finne. Während der dreifache Saisonsieger seine Führung sicher verwaltete, wurde das Duell um den zweiten Platz erst auf der letzten Entscheidung entschärft. Meeke rettete ihn um 4,3 Sekunden vor dem belgischen Vize-Weltmeister Thierry Neuville im Hyundai i20 WRC.

Homepage Rallye-Weltmeisterschaft

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C
Dienstag

-11°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!