Berlin

Rätselraten um Bombenattrappe

Der Bombenalarm vor einem Flug von Namibia nach München geht nur auf eine Attrappe für Sicherheitstests zurück. Dennoch, die Angst vor einem Terroranschlag bleibt. Deutsche Behörden waren an der Platzierung des verdächtigen Gepäckstücks nicht beteiligt, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Unterdessen sorgte ein Bombenverdacht am Flughafen Rostock-Laage für Aufregung. Ein Sensor hatte bei der Überprüfung der Computer-Tasche einer Frau automatisch Alarm ausgelöst. Später stellte sich heraus, dass der verdächtige Stoff vermutlich von Haarspray-Rückständen stammte.