40.000
  • Startseite
  • » Qualitätsmängel bei billigen Geschirrspülern
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Qualitätsmängel bei billigen Geschirrspülern

    Preiswerte Einbauküchen werden oft mit ebenso preisgünstigen Geräten bestückt - im Fall von Geschirrspülmaschinen bestätigt die Stiftung Warentest der Mehrzahl auch eine schlechte Qualität.

    Schlechte Noten für günstige Modelle
    Den getesteten, preisgünstigen Geräten bescheinigte die Stiftung Warentest mehrheitlich keine guten Noten. (Bild: dpa-infocom)
    Foto: DPA

    In einer Testreihe erreichten nur zwei von elf Maschinen die Note «Gut» beim Waschen und Trocknen des Geschirrs, die anderen schnitten schlechter ab. Sie verbrauchten zu viel Wasser und Reiniger, trockneten schlecht oder säuberten nicht richtig, wie die Zeitschrift «test» berichtet.

    Getestet wurden Geräte aus dem unteren Preissegment zwischen 250 und 600 Euro, die für Einbauküchen konzipiert sind und bei denen dort nur noch die Bedienblende zu sehen ist. Ein Makel der billigen Maschinen sei häufig eine zu hohe Lautstärke. So sei in der Umgebung von fünf getesteten Geräten ein normales Gespräch nicht möglich gewesen. Gründe hierfür seien eine unwirksame Schalldämpfung sowie ein Mangel an Bauteilen, die Geräusche isolieren können.

    In einem ähnlichen Test mit teuren Geräten hatte die Stiftung Warentest im Frühjahr 2010 neun von zwölf Geräten eine gute Qualität bestätigt.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!