Archivierter Artikel vom 19.07.2017, 01:30 Uhr
Washington

Putin und Trump sollen bei G20 ein zweites Mal gesprochen haben

US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin sollen beim G20-Gipfel in Hamburg nach ihrer mehr als zweistündigen Unterhaltung ein zweites Mal miteinander gesprochen haben. Das berichteten mehrere US-Medien, darunter die „Washington Post“ und CNN unter Berufung auf eine Quelle im Weißen Haus. Trump soll sich während des Abendessens der Staats- und Regierungschefs in der Hamburger Elbphilharmonie von seinem Platz neben Japans Ministerpräsident Shinzo Abe entfernt und neben Putin gesetzt haben. Das Gespräch habe rund eine Stunde gedauert, heißt es.