Vancouver

Putin tröstet Pluschenko: Olympia-Gold verdient

Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat sich in die Diskussion um den Olympiasieger im Eiskunstlauf eingemischt.

Nur Stunden nach dem Triumph des Amerikaners Evan Lysacek sandte Putin seinem unterlegenen Landsmann Jewgeni Pluschenko eine Botschaft. «Die außergewöhnliche Vorstellung war Gold wert», hieß es darin. Der St. Petersburger, der sein Comeback in Vancouver gegeben hatte, um als erster Russe das Double zwei Siege in Serie zu schaffen, hatte die Entscheidung der Jury stark kritisiert: «Wenn ein Olympiasieger keinen Vierfach-Sprung beherrscht, dann weiß ich auch nicht...».