40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

Putin schlägt vor: «Friedensnobelpreis für Blatter»

dpa

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Lebensleistung des unter Korruptionsverdacht stehenden FIFA-Chefs Joseph Blatter verteidigt.

Putin und Blatter
Man kennt sich: Russlands Präsident Wladimir Putin (r) und FIFA-Chef Joseph Blatter.
Foto: Maxim Shipenkov – dpa

Moskau (dpa) – Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Lebensleistung des unter Korruptionsverdacht stehenden FIFA-Chefs Joseph Blatter verteidigt.

«Blatter hat viel für die Entwicklung des Fußballs getan», sagte Putin bei seiner großen Jahrespressekonferenz in Moskau. Dem Schweizer sei es beim Fußball immer auch um soziale Entwicklung und internationale Zusammenarbeit gegangen. «Das ist mal jemand, dem man den Friedensnobelpreis geben sollte», sagte der Kremlchef. Blatter ist derzeit für 90 Tage von seinem Amt suspendiert, ihm droht eine lange Sperre durch die FIFA-Ethikkommission.

Zu Bestechungsvorwürfen bei der Wahl Russlands zum Gastgeber der Fußball-WM 2018 sagte Putin: «Wir wissen nichts davon. Wir wissen nur zu 100 Prozent, dass Russland den Zuschlag für dieses Turnier auf ehrliche und transparente Weise bekommen hat.»

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!