Archivierter Artikel vom 11.05.2012, 01:50 Uhr
New York

Pulitzer-Preisträger Horst Faas gestorben

Im Alter von 79 Jahren ist der Pressefotograf Horst Faas gestorben, der vor allem mit seinen Aufnahmen aus dem Vietnamkrieg bekannt geworden ist. Der gebürtige Berliner starb gestern in München, wie sein langjähriger Arbeitgeber, die New Yorker Nachrichtenagentur AP, mitteilte. Faas wurde für seine Fotos mit zwei Pulitzer-Preisen ausgezeichnet, 1965 für Aufnahmen aus dem Vietnamkrieg und 1972 – zusammen mit Michel Laurent – für Aufnahmen aus Bangladesch.