40.000
  • Startseite
  • » Prüfung weiterer Fälle in Polizeidaten-Affäre
  • Aus unserem Archiv

    MainzPrüfung weiterer Fälle in Polizeidaten-Affäre

    In der Affäre um den verbotenen Zugriff auf Daten der rheinland-pfälzischen Polizei werden weitere Verdächtige überprüft. Das Innenministerium in Mainz bestätigte am Dienstag Medienberichte, wonach noch in rund fünf weiteren Fällen ohne dienstlichen Anlass in der Polizei-Datenbank POLIS nach Geschäftspartnern beim Nürburgring-Projekt gesucht worden sein soll. Hinweise auf die Verstrickung weiterer Politiker bei der Suche nach womöglich belastendem Material in POLIS gebe es bislang nicht. Vergangene Woche hatten gleich zwei CDU-Landtagsabgeordnete, Michael Billen und Peter Dincher, gestanden, illegal über Polizeibeamte an POLIS-Daten zum Nürburgring gelangt zu sein.

    www.cdurlp.de

    www.nuerburgring.de

    www.michael-billen.de

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    9°C - 17°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!