Archivierter Artikel vom 08.02.2017, 06:14 Uhr
Bonn

Prozess um Tod von Prügelopfer Niklas geht mit Zeugenbefragung weiter

Am Bonner Landgericht wird der Prozess um den Tod des verprügelten Schülers Niklas fortgesetzt. Die Kammer will vier Tatortzeugen vernehmen, wie das Landgericht mitteilte. Damit würde es erstmals um die konkrete Tat gehen, die zum Tod des Schülers geführt haben soll. Der 21 Jahre alte Hauptangeklagte soll Niklas auf der Straße mit einem Faustschlag niedergestreckt und ihm gegen den Kopf getreten haben. Der 17-Jährige starb wenige Tage später im Krankenhaus. Der Angeklagte bestreitet allerdings, überhaupt am Tatort gewesen zu sein.