40.000
  • Startseite
  • » Prozess um Millionenbetrug mit SMS-Flirts
  • Aus unserem Archiv
    Braunschweig

    Prozess um Millionenbetrug mit SMS-Flirts

    Ein SMS-Betrüger muss sich ab heute vor dem Braunschweiger Landgericht verantworten. Der 31-Jährige aus dem Harz soll seinen kontaktsuchenden Kunden vorgespielt haben, sie könnten über sein Portal Kurzmitteilungen an Singles versenden. Die jeweils 1,99 Euro teuren SMS sollen aber aber von Mitarbeitern der Flirtbörse beantwortet worden sein. Die mehr als 190 000 Nutzer hätten so einen Schaden von insgesamt rund 3,8 Millionen Euro erlitten.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 5°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 10°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!