Archivierter Artikel vom 24.04.2014, 03:55 Uhr

Prozess gegen Formel-1-Boss Ecclestone beginnt in München

München (dpa). Vor dem Landgericht München beginnt heute der Strafprozess gegen Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone wegen Verdachts der Bestechung in Millionenhöhe. Der 83-Jährige soll dem früheren BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky 44 Millionen Dollar gezahlt haben, um damit im Jahr 2006 den Verkauf der Formel 1 in seinem Sinne zu beeinflussen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Briten Bestechung und Anstiftung zur Untreue in einem besonders schweren Fall vor. Ecclestone hatte die Bestechungsvorwürfe stets bestritten.