Peking

Prozess gegen australischen Manager in China

In der chinesischen Hafenstadt Shanghai hat der Prozess gegen vier Manager des australisch-britischen Rohstoffkonzerns Rio Tinto begonnen. Ein seit Juli vergangenen Jahres inhaftierter Australier ist wegen Wirtschaftsspionage und Bestechung von Funktionären angeklagt. Die anderen drei Angeklagten sind Chinesen. Sie sitzen auch seit vergangenem Sommer in Haft. Beobachter sehen in dem Verfahren einen Test für den Umgang Chinas mit ausländischen Geschäftsleuten.