Teheran

Proteste in Teheran – Polizei setzt Tränengas ein

Regierungskritische Iraner haben in Teheran erneut gegen Präsident Mahmud Ahmadinedschad demonstriert. Augenzeugen und oppositionellen Internetseiten zufolge setzte die Polizei Tränengas ein, um die Regimekritiker auseinanderzutreiben. Die iranische Führung soll bereits am Vormittag an einigen Punkten der Hauptstadt Sicherheitskräfte zusammengezogen haben, um mögliche Protestkundgebungen zu unterbinden.