40.000
  • Startseite
  • » Probleme mit Medikamenten: Senioren sollten um Hilfe bitten
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Probleme mit Medikamenten: Senioren sollten um Hilfe bitten

    Senioren fällt die Anwendung von Medikamenten mitunter schwer. Das liegt daran, dass sie etwa weniger Kraft in den Händen haben, die Feinmotorik nachlässt oder die Sehrkraft abnimmt. Darauf weist die Bundesapothekerkammer hin.

    Medikamenteneinnahme
    Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten kann für ältere Menschen eine echte Herausforderung sein.
    Foto: Patrick Seeger - dpa

    Wenn sie dadurch Probleme beim Öffnen oder der Anwendung einiger Arzneimittel haben, sollten sie das mit ihrem Apotheker besprechen. Denn manchmal kann schon ein Wechsel des Präparates helfen: So gibt es zum Beispiel Augentropfen, bei denen sich das kleine Fläschchen aus Kunststoff viel leichter zusammendrücken lässt als bei anderen Mitteln. Oft reicht es auch, wenn der Apotheker schon beim Kauf die Versiegelung eines Medikamentes löst.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!