Private Unfallversicherung für Schulanfänger sinnvoll

Henstedt-Ulzburg (dpa/tmn) – Die gesetzliche Unfallversicherung greift nach Unfällen oder Berufskrankheiten, Kinder der Versicherten schützt sie mit. Trotzdem sollten Eltern über eine zusätzliche Police für ihre Kinder nachdenken.

Bei Unfällen seien Kinder zwar über die gesetzliche Unfallversicherung geschützt, erklärt der Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg. Die Versicherungssummen seien im Ernstfall aber zu niedrig. Eine ausreichende Unfallpolice sei schon ab 90 Euro im Jahr zu haben. Die Grundversicherungssumme bei Invalidität sollte bei mindestens 200 000 Euro liegen. Darüber hinaus sollten Eltern eine Progression von 225 bis 300 Prozent vereinbaren. Dadurch steigt die Versicherungsleistung bei höheren Invaliditätsgraden stufenweise an.