40.000
  • Startseite
  • » Private Krankenversicherung: Beitragserhöhung abfedern
  • Aus unserem Archiv

    Private Krankenversicherung: Beitragserhöhung abfedern

    Halle/Saale (dpa/tmn) - Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung sind oft schmerzhaft. Besonders Rentner leiden darunter, weil ihre Einkünfte nicht mehr steigen, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt. Man könne die Steigerung aber abfedern.

    Betroffene sollten jedoch nicht sofort zu einer anderen Versicherung wechseln. Oft gebe es auch Möglichkeiten, eine Beitragserhöhung finanziell abzufedern. So könne der vereinbarte Versicherungsschutz abgespeckt werden, erklären die Verbraucherschützer. Überflüssige Leistungen wie ein Einzelzimmer im Krankenhaus oder ein Kurtagegeld könnten aus dem Vertrag gestrichen werden. Auch der Wechsel in den Basis- oder den Standardtarif der Rentner könne für finanzielle Entlastung sorgen.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!