Berlin

Private Kassen werden angeblich teurer

Privat Krankenversicherte müssen angeblich mit deutlich höheren Beiträgen rechnen. Die niedrigen Marktzinsen infolge der Finanzkrise belasteten die Bilanzen der Krankenversicherungen, berichtete die «Financial Times Deutschland» am Freitag (22. Oktober).

Allein wegen der geringen Renditen seien Prämien-Erhöhungen von 6 bis 8 Prozent nötig, berichtete das Blatt unter Berufung auf interne Berechnungen der Unternehmen. Dazu kämen noch die normalen Beitragsanpassungen wegen der höheren Kosten im Gesundheitswesen.