40.000
Aus unserem Archiv
Münster

Preußen Münster punktet dreifach gegen Osnabrück

Aufsteiger Preußen Münster hat mit einem 1:0 (1:0)-Heimsieg über den VfL Osnabrück drei wichtige Punkte im Kampf um den Verbleib in der 3. Fußball-Liga erkämpft.

Angreifer Marco Königs (29.) erzielte in dem Nachholspiel vor 15 050 Zuschauern im Preußenstadion das Siegtor für die Hausherren, die nunmehr sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge haben. Für Osnabrück sind nach der neunten Saisonpleite auch die letzten Wiederaufstiegshoffnungen dahin.

Dank ihres größeren kämpferischen Engagements gingen die Preußen, die auf den nach einem Schien- und Wadenbeinbruch operierten Verteidiger Marco Riemer verzichten mussten, im ersten Abschnitt verdient in Führung. Der in der Winterpause verpflichtete Königs vollendete eine Konter zu seinem zweiten Saisontor. Die Führung verteidigte Münster nach der Pause mit Glück und Geschick.

Die Partie wurde wegen des großen Andrangs und der verschärften Sicherheitsmaßnahmen mit einer Verspätung von 15 Minuten angepfiffen. Die Polizei hatte auf dem Bahnhof in Osnabrück am Dienstagnachmittag einen Sprengkörper sichergestellt. Der sogenannte Polen-Böller sei im Zuge eines größeren Polizeieinsatzes wegen des Ansturms von rund 1800 Fußball-Fans entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Osnabrück. Der Sprengkörper sei sichergestellt und Anzeige gegen Unbekannt erstattet worden.

Im September vergangenen Jahres hatte ein Münsteraner Ultra-Fan im Osnabrücker Fußballstadion einen Sprengkörper gezündet und dabei 33 Menschen verletzt. Der Mann war im vergangenen Monat zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

-4°C - 6°C
Freitag

-5°C - 4°C
Samstag

-8°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!