Pressebricht der Polizeiinspektion Boppard von Freitag, den 16.10.2020, bis Sonntag, den 18.10.2020

Dienstgebiet PI Boppard (ots) – In der vergangenen Zeit häuften sich Missbrauche von Notrufen, sowohl bei hiesiger Polizeiinspektion sowie bei der Integrierten Rettungsleitstelle.

Polizeidirektion Koblenz (ots)

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, den Notruf nur in berechtigten Fällen zu kontaktieren. Für Rückfragen oder Meldungen ohne Bezug zu einem Notfall ist die PI Boppard unter der Amtsleitung 06742 809-0 zu erreichen.

Im Berichtszeitraum ereigneten sich insgesamt neun Verkehrsunfälle im gesamten Dienstgebiet. Im Einzelnen handelte es sich hierbei um zwei Verkehrsunfälle mit Personenschaden, vier Verkehrsunfällen mit Sachschaden, eine geklärte Verkehrsunfallflucht sowie zwei Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Wildtieren.

Des Weiteren wurden drei Ruhestörungen durch überlaute Musik gemeldet. Es erfolgten zudem in Zusammenarbeit mit dem kommunalen Vollzugsdienst der Stadt Boppard Gaststätten-Kontrollen hinsichtlich der Einhaltung der Vorschriften der 11. CoBeLVO. Verstöße konnten nicht festgestellt werden.

Zeugen, die auffällige Beobachtungen von ihnen unbekannten Personen und Fahrzeugen in Wohngebieten machen, werden gebeten, diese hiesiger Dienststelle möglichst unter der Nennung des Kennzeichens als auch soweit möglich einer Personenbeschreibung mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Boppard
Telefon: 06742 809-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell