Portugal bekommt frisches Geld zu günstigeren Zinsen

Lissabon (dpa). Die Sanierungsbemühungen von Schuldensünder Portugal werden von den Kapitalmärkten honoriert. Das pleitebedrohte Euro-Land hat frisches Geld zu günstigeren Konditionen bekommen. Heute wurden kurzläufige Staatsanleihen im Gesamtwert von 1,99 Milliarden Euro platziert. Bei der Versteigerung eines Papiers mit einer Laufzeit von einem Jahr konnte ein Zinssatz von 3,65 Prozent erreicht werden. Bei einer vergleichbaren Ausgabe Mitte Februar hatte Portugal noch 4,94 Prozent Zinsen akzeptieren müssen.