Rheinland-Pfalz

Portrait Thomas Griese: Umwelt-Staatssekretär steht auf Einstein

Thomas Griese mag Albert Einstein. Vielleicht, weil Politik für ihn immer etwas Relatives hat, vom Standort des Betrachters abhängig ist. Oder aber, weil das größte Genie unter den Physikern ein Freund des Diskurses war, des argumentativen Streits. In dieser Grundhaltung findet sich der neue rheinland-pfälzische Umweltstaatssekretär wieder.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net