Polo-Präsident Ashton nach Sturz gestorben

Pattaya/Thailand (dpa) – James W. Ashton, Interimspräsident des Polo-Weltverbandes (FIP), ist nach dem Sturz seines Pferdes bei einem Turnier in Thailand gestorben.

Der 69 Jahre alte Australier erlag nach FIP-Angaben 13. Februar seinen schweren Verletzungen in einem Krankenhaus in Pattaya. Der Australier hatte erst im November 2009 das Präsidentenamt übernommen.