Archivierter Artikel vom 28.04.2010, 08:30 Uhr

Polizisten bei Selbstmordanschlag getötet

Islamabad (dpa) – Bei einem Selbstmordanschlag in der nordwestpakistanischen Stadt Peshawar sind vier Polizisten getötet worden. Der Polizeichef der Stadt sagte, der Attentäter habe den in einem Auto versteckten Sprengstoff an einem Checkpoint gezündet, als Polizisten den Wagen stoppten. Nach Krankenhaus-Angaben wurden 13 Menschen verletzt, darunter zehn Polizisten und drei Unbeteiligte. Noch bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Radikal-islamische Aufständische greifen in Pakistan regelmäßig Sicherheitskräfte an.