Polizeigewerkschaft fordert härteres Vorgehen gegen Hassprediger

Berlin (dpa) – Angesicht des wohl islamistisch motivierten Anschlags in Frankfurt fordert die Polizeigewerkschaft eine härtere Gangart gegen Hassprediger. Gewerkschaftschef Rainer Wendt sagte, die Sicherheitsbehörden bräuchten tiefere Einblicke in die Arbeit muslimischer Organisationen. Ähnlich äußerte sich Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann. Ein aus dem Kosovo stammender Mann hatte am Frankfurter Flughafen zwei US-Soldaten getötet und zwei weitere schwer verletzt. Nach Ansicht der Bundesanwaltschaft handelt es sich um einen islamistisch geprägten Einzeltäter.