München

Polizei sucht weiter nach Fluggast

Nach dem Bombenalarm am Münchner Flughafen sucht die Bundespolizei weiter nach einem Fluggast. Dessen Laptop hatte bei der Gepäckkontrolle Alarm ausgelöst. Ein Prüfgerät zeigte möglichen Sprengstoff an. Der Unbekannte sei trotz Fahndung bislang nicht gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Inzwischen wurden Videobilder des etwa 50 Jahre alten Mannes ausgewertet. Die Polizei hatte mehr als drei Stunden lang einen Teil des Flughafens gesperrt und dort alle Passagiere überprüft.