40.000
Aus unserem Archiv

Polizei setzt in Istanbul wieder Wasserwerfer und Tränengas ein

Istanbul (dpa) – Die türkische Polizei ist in Istanbul erneut gewaltsam gegen Demonstranten vorgegangen. Die Sicherheitskräfte setzten gestern Abend Wasserwerfer und Tränengas ein, wie lokale Medien berichteten. Mehrere hundert Menschen seien einem Protestaufruf der Familie eines 14-jährigen Gewaltopfers gefolgt. Der Junge war als Unbeteiligter am Rande einer früheren Demonstration von einem Tränengasprojektil der Polizei getroffen worden und liegt seitdem auf der Intensivstation.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!