Archivierter Artikel vom 01.07.2011, 14:56 Uhr

Polizei nimmt DNA-Proben von Nachbarn im Fall Mary-Jane

Zella-Mehlis (dpa). Eine Woche nach dem gewaltsamen Tod von Mary-Jane aus Zella-Mehlis hat die Polizei ihre Nachbarn um freiwillige DNA-Tests gebeten. Alle Frauen und Männer des Wohngebiets, in dem die Siebenjährige lebte, sollen Speichelproben zur Verfügung stellen. Zudem begannen Polizisten mit der Befragung aller Bewohner des Wohngebiets. Die Spuren-Suche wurde auch auf das benachbarte Suhl ausgedehnt. Polizisten durchsuchten nach einem Hinweis auf einen verdächtigen Radfahrer ein Waldgebiet. Außerdem wurde nochmals der Fundort der Leiche des Mädchens untersucht.