40.000
Aus unserem Archiv
Osnabrück

Polizei gesteht Panne im Zusammenhang mit Mordfall Lena ein

Schwere Ermittlungspanne im Vorfeld des Mädchenmords in Emden: Der nun Tatverdächtige hatte sich im November wegen des Besitzes von Kinderpornografie angezeigt. Die zuständige Polizeibehörde habe darauf nicht rechtzeitig reagiert, sagte der Vize-Polizeipräsident von Osnabrück, Friedo de Vries. Ein Durchsuchungsbeschluss wurde bis heute nicht umgesetzt. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige hat gestanden, dass er die elfjährige Lena getötet hat. Polizeitaucher wollen heute in den Gräben einer Wallanlage nach der Tatwaffe suchen.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C
Dienstag

-11°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!