40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Polizei fordert von St. Pauli: Keine Karten an Hansa Rostock

dpa

Wegen drohender Ausschreitungen darf der FC St. Pauli dem Zweitliga-Konkurrenten FC Hansa Rostock keine Eintrittskarten für das Heimspiel am 22. April zur Verfügung stellen. Das habe die Hamburger Polizei dem Verein mit einer sogenannten Untersagungsverfügung vorgeschrieben, teilte FC St. Pauli mit. Dieser Vorgang und der damit verbundene Eingriff durch die Polizei seien bislang in der deutschen Fußballgeschichte beispiellos, heißt es in einer Erklärung. Der FC St. Pauli lehne das Vorgehen der Polizei ab. Die Hamburger reichten eine Klage beim Verwaltungsgericht ein.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!