Archivierter Artikel vom 25.03.2012, 07:55 Uhr

Polizei bläst Evakuierung in Stuttgart ab

Stuttgart (dpa). Die groß angelegte Evakuierung der Bahnhofsgegend in Stuttgart wegen einer Weltkriegsbombe fällt aus. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, hat sich die vermeintliche Bombe als ein altes Metallrohr herausgestellt. Es war auf der Baustelle zum Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 gefunden worden. Zur Entschärfung hatte der Hauptbahnhof heute ab 8.30 Uhr geräumt werden sollen. Anwohner wären ebenfalls betroffen gewesen. Sie können nun zu Hause bleiben.